Kostenlose Ersteinschätzung
Kostenlose Ersteinschätzung
 

Windparkfonds / Windparkbeteiligungen

Bei Windparkfonds sehen viele die Möglichkeit, in ein ethisches Konzept zu investieren, das zudem Rendite und Steuervorteile versprach. Den Umweltschutz durch den Einsatz von Erneuerbarer Energien zu unterstützen und gleichzeitig eine gute Kapitalanlage zu zeichnen, war sicherlich auch ansprechend.

Kanzlei Mutschke

Der Markt im Bereich der geschlossenen Windparkbeteiligungen

Anleger beteiligen sich regelmäßig als Kommanditisten an einer Gesellschaft, die heute in den meisten Fällen als GmbH & Co. KG konzipiert ist und den Windpark erwirbt. Gekauft werden dabei in aller Regel die einzelnen Windenergieanlagen, nicht das Land auf dem diese errichtet werden. Ein Windpark besteht aus mehreren Windenergieanlagen. Die Anzahl variiert dabei von wenigen bis über 100 Anlagen.

Häufig befindet sich der Windpark im Moment der Platzierung des Windparkfonds noch im Bau. Finanziert wird der Park zum einen aus dem Eigenkapital der Anleger sowie – wie es in den häufig der Fall ist – über ein zusätzliches Bankdarlehen. Mitbestimmungs- und Kontrollrechte der Gesellschafter sind auch hier, wie bei allen geschlossenen Fonds, sehr eingeschränkt.

Die Risiken von Windparkbeteiligungen

Leider ist festzustellen, dass Investitionen in einen Windpark häufig mit vielen, vorher kaum absehbaren Risiken verbunden. Folgende Risiken seien hier beispielhaft erwähnt:

  • verspätete Fertigstellung des Windparks und damit verbunden niedrigere Einspeisevergütungen
  • geringere Verfügbarkeit aufgrund von technischen Problemen
  • hohe Reparaturkosten
  • fehlerhafte Prognose, da zum Zeitpunkt des Baus kaum Daten zur Verfügung standen
  • schwere Kalkulierbarkeit des Windes
  • zu niedrige Sicherheitsabschläge kalkuliert
  • Beiträge für Versicherungen der Windparkbeteiligungen steigen höher als kalkuliert
  • Ausschüttungs- bzw. Ertragsgarantien werden nicht erfüllt
  • höhere Rückbaukosten als kalkuliert
  • veränderte gesetzliche Regelungen führen zu einem zeitweisen „Zwangsstillstand“ des Parks oder einzelner Windenergie-Anlagen

Selbstverständlich bestehen neben den dargelegten Risiken bestehen selbstverständlich noch weitere. Es würde hier jedoch den Rahmen sprengen und eine individuelle Betrachtung des konkreten Windparkfonds erforderlich machen, hier alle Risiken aufzuzählen.

Ihre Möglichkeiten

Ihre Möglichkeiten

Haben Sie Fragen im Zusammenhang mit Schadensersatzansprüchen im Zusammenhang mit der Zeichnung eines geschlossenen Fonds oder Alternativen Investment Fonds (kurz AIF)? Erfahren Sie hier mehr über Ihre Möglichkeiten!



Ihre kostenlose Ersteinschätzung!