Kostenlose Ersteinschätzung
Kostenlose Ersteinschätzung
 

Alpha Patentfonds 1 GmbH & Co. KG

Alpha Patentfonds 1 GmbH & Co. KG

Der Alpha Patentfonds 1 GmbH & Co. KG bleibt erheblich hinter den Erwartungen zurück. Den Anlegern wurde mitgeteilt, dass bedingt durch den Konjunkturabschwung der letzten Jahre deutlich mehr Patente angeboten und daher die Preise fallen würden. Ob sich die Situation erholen wird und die Anleger ihre eingezahlten Gelder zurück erhalten, bleibt offen. Während der Fonds ursprünglich nur bis zum Jahr 2011 laufen sollte, wird nun ein Rückfluss des Kapitals bis zum Jahr 2020 prognostiziert und insgesamt werden Prognosen bis zum Jahr 2026 erstellt.

Der Fonds

Der Fonds investiert in ein von der Patentportfolio S.à.r.l. emittiertes Genussrecht, das eine Beteiligung am Gewinn und Liquidationserlös der Portfoliogesellschaft vermittelt. Die Portfoliogesellschaft investiert das Genussrechtskapital im Wesentlichen in ein Portfolio aus Verwertungsrechten an Patenten. Dabei handelt es sich beim Zielportfolio um einen Blind-Pool. Es war vorgesehen, Kommanditeinlagen von mindestens 10 Mio. € bis maximal 50 Mio € zu platzieren. Fremdkapital sollte nicht aufgenommen werden. Geplant war die Laufzeit bis zum 31.03.2011, die unter Umständen verlängert werden sollte.

Die aktuelle Situation

Die Alpha Patentfonds 1 GmbH & Co. KG wurde im Jahre 2007 letztlich mit 32,7 Mio. € platziert. Im Jahre 2009 erhielten die Anleger Ausschüttung von 7 %, wobei dieser Rückfluss eine Kapitalrückzahlung war, ohne dass entsprechende Werterlöse erzielt worden waren. In den Jahren 2010 sowie 2011 erfolgten – anders als prospektiert – keine Ausschüttungen. Bereits im Jahre 2009 wurde mitgeteilt, dass aufgrund der Finanzkrise noch keine Kauf- bzw. Lizenzverträge abgeschlossen werden konnten. Auch im Projektbericht vom 31.05.2010 wurde mitgeteilt, das 3 – 4mal so viele Patente angeboten würden, wie noch vor 1 – 2 Jahren, so dass potentielle Käufer merklich selektiver würden und das Preisniveau unter Druck gerate. Im Fondsbericht 2011 wurde prognostiziert, dass nunmehr das eingesetzte Eigenkapital jedenfalls bis zum Jahre 2020 zurückfließen solle. Hierbei wurde bereits klargestellt, dass dies jedoch voraussetze, dass sowohl die Netto-Verwertungserlöse wie auch die Portfoliokosten wie erwartet eintreffen. Weiter heißt es, dass die prognostizierten Lizenzerträge auf den subjektiven Markteinschätzungen der Fondsgesellschaft basieren, objektive Marktdaten und –informationen lägen nicht vor. Schließlich wurde mitgeteilt, dass der Fonds am 12.09.2012 bei einem Volumen von 30.000,00 € zu einem Kurs von 31,0 % gehandelt wurde.

Erfahren Sie jetzt mehr über Ihre Möglichkeiten.



Ihre kostenlose Ersteinschätzung!





Your browser does not support JavaScript!. Please enable javascript in your browser in order to get form work properly.