Kostenlose Ersteinschätzung
Kostenlose Ersteinschätzung
 

Coronavirus – FAQ für Arbeitgeber

Ist Kurzarbeit möglich (z.B. in der Reisebranche)?

Die Reisebranche, ohnehin schon gebeutelt durch die Thomas Cook pleite, leidet besonders an der Verunsicherung seiner Kunden wegen des Coronavirus, der Aktienkurs des Marktführers TUI hat in kurzer Zeit fast ein Drittel an Wert verloren. Aber auch andere Branchen spüren jetzt schon die Folgen der anlaufenden Epidemie, auch verursacht durch die Verflechtung vieler deutschen Firmen mit China. Steht dort eine Fabrik still und funktioniert die Lieferkette nicht mehr, stehen schließlich auch in Deutschland irgendwann die Bänder still. Erste Stimmen waren auch schon davor, dass Deutschland in einer Rezession rutschen könnte.
Für die Arbeitnehmer könnte all dies in manchen Branchen Kurzarbeit bedeuten. Die Bundesagentur für Arbeit weist schon darauf hin, dass betroffene Beschäftigte in diesem Fall Kurzarbeitergeld enthalten. Voraussetzung für die Leistung, die vom Arbeitgeber beantragt werden muss, ist, dass die üblichen Arbeitszeiten vorübergehend wesentlich verringert sind. Das Kurzarbeitergeld wird dann nicht nur dann gezahlt, wenn Zulieferungen nicht ankommen und deswegen nicht gearbeitet, sondern auch dann, wenn ein Betrieb wegen staatlicher Schutzmaßnahmen vorübergehend geschlossen wird.
Das Kurzarbeitergeld beläuft sich grundsätzlich auf 60 % des ausgefallenen pauschalierten Nettoentgelts. Lebt mindestens eins Kind mit dem Haushalt, gibt es 67 %. So oder so wird Kurzarbeitergeld maximal für zwölf Monate gezahlt.
Es bleibt daher hoffen, dass die Auswirkungen des Coronavirus nicht so stark wie befürchtet auf die Betriebe durchschlage.

Wie können wir Ihnen helfen?

Der Coronavirus tangiert alle Bereiche des Wirtschaftslebens vom kleinen Ein-Mann-Betrieb bis hin zum Großkonzern. Wir beraten Arbeitgeber in dieser schweren Zeit in allen Bereichen des Arbeits- und Wirtschaftsrechts.

Kontaktieren Sie uns! Gemeinsam finden wir einen Weg auch für Ihr Unternehmen.

Nicole Mutschke Anwalt Kanzlei

Ihre kostenlose Ersteinschätzung!